Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Salgesch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

CORONA - Wichtige Informationen und Symptomerkennung

Weiterführende Informationen https://www.vs.ch/de/web/coronavirus

Das ist noch erlaubt! 

Der Bundesrat greift zu Notrecht, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen.

Welche Läden haben noch offen?
Lebensmittelläden, Take-away, Betriebskantinen, Lieferdienste, Apotheken und Drogerien bleiben geöffnet. Auch die Post, Tankstellen, Banken, Hotels, die öffentliche Verwaltung und soziale Einrichtungen können offen bleiben.

Gibt es Einschränkungen beim Einkaufen?
In jenen Läden, die noch geöffnet sind: Mengen-Einlass-Kontrollen. Die Geschäfte müssen darauf achten, dass genügend Freiraum bei den Personen im Laden vorhanden ist. Es gibt jedoch keinen Grund für Hamsterkäufe. Die Versorgung der gesamten Bevölkerung mit Lebensmitteln, Medikamenten und Waren des täglichen Lebens sei gesichert. "Es ist nicht nötig, Notvorräte anzulegen", sagt Bundesrat Alain Berset (47).

Was muss schliessen?
Neben den meisten Geschäften sind auch Restaurants, Bars sowie Unterhaltungsund Freizeitbetriebe bis mindestens 19. April 2020 zu. Zu letzteren gehören beispielsweise Kinos, Theater und Konzertsäle. Auch Märkte sind verboten. 

Kann ich noch zum Coiffeur?
Nein, Coiffeursalons, Kosmetik- und Tattoostudios werden dichtgemacht. Es sind Geschäfte, in denen wegen des Körperkontakts die Hygiene- und Schutzregeln nicht eingehalten werden können.

Darf ich noch ins Museum?
Nein. Auch Museen, Bibliotheken, Sportzentren, Schwimmbäder und Skigebiete müssen schliessen. Zoos und botanische Gärten sind ebenfalls geschlossen.

Was ist mit Spielplätzen?
Um Menschenansammlungen und weitere Ansteckungen zu vermeiden, bleibt in Salgesch jeglicher öffentliche Platz wie auch der Spielplatz und der Picknickplatz Balmen bis auf weiteres geschlossen.

Mein Kind darf nicht zur Schule, ich finde aber keine Betreuung. Was tun?
Wir bitten Sie in solchen Fällen mit dem CMS Sierre unter der Telefonnummer (Hotline) 027 452 08 60 von Montag bis Freitag 08.00 Uhr - 17.00 Uhr Kontakt aufzunehmen. Für Härtefälle werden Lösungen gesucht.

Was passiert, wenn mein Auto nicht mehr funktioniert?
Autogaragen, genauso wie die Velo- und Töffliwerkstatt, dürfen den Betrieb aufrecht erhalten. Sie gelten als Werkstatt für Transportmittel. Auch Tankstellen sind offen.

Fährt der Zug normal?
Nein. Die SBB und Postauto reduzieren ihren Fahrplan. Die Fahrplananpassung erfolgt ab Donnerstag, 19 März 2020. Die Züge des Fernverkehrs verkehren ab Donnerstag schrittweise generell im Stunden- statt im Halbstundentakt. Und an der Grenze ist Endstation.

Muss ich weiterhin ins Büro?
Ja. Der Bundesrat will, dass die Leute im Homeoffice arbeiten, wo es möglich ist. Besonders gefährdete Personen – also Leute mit einer Vorerkrankung – sind verpflichtet, von zu Hause aus zu arbeiten.

Muss ich auf die Baustelle?
Ja. Der Bundesrat will keinen "totalen Stillstand". Wo das "Social Distancing" – also das Abstandhalten – umgesetzt werden kann, soll es auch möglich bleiben, zur Arbeit zu gehen. Das gilt für Baustellen.

Darf ich Freunde nach Hause einladen?
Das ist gesetzlich nicht ganz klar – und darum heikel. Öffentliche wie auch Private Veranstaltungen sind verboten. Eine Party daheim ist also nicht erlaubt. Allerdings ist auch davon abzuraten - Treffen, welche nicht absolut zwingend sind, müssen vermieden werden. Auch Vereinsanlässe fallen unter das Veranstaltungsverbot.

Ich möchte im Wald spazieren gehen. Geht das noch?
Ja. Auch mit der neuen Verordnung gilt für die Bevölkerung keine Ausgangssperre - aber auch hier gilt: Distanz wahren und bei Begegnungen mindestens einen Abstand von zwei Metern einhalten.

Es gibt einen Todesfall in der Familie. Findet die Beerdigung statt?
Ja, aber nur im engen Familienkreis.

Was habe ich zu befürchten, wenn ich trotz des Veranstaltungsverbots eine Party schmeisse?
Dieser Spass lohnt sich nicht. Wer erwischt wird, dem droht eine Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe.


Symptome
 

Datum der Neuigkeit 20. März 2020
© 2020 Gemeinde Salgesch